Inhalt

Nr. № 130

Dienstag, den 9. Juli 2024
Titelseite
Aufbruch ins Ungewisse
Der überraschende Wahlsieg der Linken stellt Frankreich vor eine schwierige Regierungsbildung. Ökonomen erwarten tiefe Einschnitte für die Wirtschaft.
Ostdeutschland
Wohnungswirtschaft will mehr Abriss
Der Spitzenverband der deutschen Wohnungswirtschaft (GdW) hat angesichts des Leerstands in den ostdeutschen Bundesländern das Thema Abriss adressiert: „Programme zum Rückbau und Teilrückbau müssen verstärkt werden, ...
Autoindustrie
Stammwerk von Mercedes schrumpft
Der Autohersteller Mercedes-Benz will seine Kompetenzen bei Batterien „massiv“ verstärken. Am Montag eröffnete der Konzern dafür an seinem Stammsitz in Stuttgart-Untertürkheim ein neues Forschungszentrum.
Konjunktur
Chemie-Industrie erholt sich
Deutschlands Chemieindustrie blickt wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Für das zweite Halbjahr erwartet der Branchenverband VCI mehr Aufträge.
Mehr Firmenpleiten als erwartet
Bis Juli gab es 41 Prozent mehr Insolvenzen. Auch die Aussichten sind schlecht.
Thema des Tages
Regierungsbildung
Frankreich droht die Blockade
Nach den Parlamentswahlen befindet sich Frankreich in einer nie da gewesenen Situation: Die Nationalversammlung ist in drei große Blöcke gespalten, die wenig miteinander gemein haben. Präsident Macron spielt auf Zeit.
Europa
Berlin und Brüssel reagieren verunsichert auf Wahlergebnis
Der befürchtete Rechtsruck ist ausgeblieben. In die Erleichterung darüber mischt sich auch Sorge. Das liegt auch an der Haltung des Wahlsiegers zur EU.
Christian Nolting
„Investoren werden bei der Haushaltspolitik genau hingucken“
Der Chefanlagestratege der Privatkundensparte der Deutschen Bank spricht über den unklaren Wahlausgang in Frankreich und darüber, warum er mit stärkeren Kursschwankungen rechnet.
Nouveau Front populaire
Die Linke will regieren
Überraschend wurde Frankreichs Linksbündnis stärkste Kraft in der Nationalversammlung. Angeführt wird es von Jean-Luc Mélenchon – der ein spezielles Verhältnis zu Deutschland hat.
Politik
Nato-Gipfel
Die Front des Westens bekommt Risse
Auf dem Gipfel in Washington will die Nato Stärke gegenüber Russland demonstrieren. Doch die Allianz hat viele Sorgen – nicht zuletzt die um Joe Biden.
Gipfeltreffen
Nato will Zusammenarbeit mit Indopazifik-Staaten ausbauen
Auf dem Nato-Gipfel sollen Japan und weitere drei Länder mit vier Projekten enger an die Nato angebunden werden. China übt Kritik.
Energiepolitik
Kraftwerksstrategie fast am Ziel
Der Bau von Back-up-Kraftwerken soll in zwei Schritten erfolgen. Ein endgültiges Okay aus Brüssel gibt es aber immer noch nicht.
Off the Record Brussels
Der Egotrip des Viktor Orban
Für ein halbes Jahr ist Ungarns Präsident neuer EU-Ratspräsident. Er verfolgt ganz eigene Ziele.
Koch, Moritz
Haushalt 2025
Grüne stecken bei Kindergrundsicherung zurück
Familienministerin Paus wollte mit einem sozialpolitischen Rundumschlag bis zu 5,6 Millionen bedürftige Kinder erreichen.
Bevölkerungsrückgang
Wohnungswirtschaft verlangt massive Abrissprogramme
Viele ländliche Regionen verlieren Einwohner. Jetzt fordern Wohnungsunternehmen rigorose staatliche Maßnahmen.
Jordan Bardella
Rechte gründen Fraktion im Europaparlament
Die neue Rechtsaußenfraktion Patrioten für Europa dürfte drittstärkste Kraft im EU-Parlament werden. Neuer Chef wird Jordan Bardella.
Tino Chrupalla
AfD-Chef schlägt Nord-Euro und Süd-Euro vor
Der Politiker will Deutschlands Wirtschaft stabilisieren. Ökonomen halten den Vorschlag für „Unsinn“.
Meinung
Parlamentswahlen
Frankreich braucht jetzt Vernunft
Bloß keine linken Träumereien! Europa kann sich keine politische Blockade in Paris leisten.
Außenansichten
Die italienische Zeitung „Corriere della Sera“ meint zum Abschneiden des RN von Marine Le Pen bei der Parlamentswahl in Frankreich:
Deutschland und die EM 2024
Ach, könnte Olaf doch den Julian geben
Die Worte des Bundestrainers lassen ein ganzes Land erstarken.
„Wachstumsinitiative“
Wenigstens eine halb gare Lösung
Das Ampel-Paket geht über das hinaus, was der Koalition zugetraut wurde.
Handelsblatt — Gastkommentar —
Vorerst kein Handelskrieg zwischen China und der EU
Sonderzölle sind Symptome einer existenziellen Krise der Weltwirtschaft. Doch sollte Trump die US-Wahlen gewinnen, müssten Europäer und Chinesen stärker zusammenarbeiten. Von Robert Basedow
Unternehmen
Insolvenzen
Mehr Firmenpleiten als erwartet
Im ersten Halbjahr gab es in Deutschland 40 Prozent mehr Insolvenzen, zeigen exklusive Zahlen. Auch die Rettungsaussichten für Firmen sind so schlecht wie nie. Einige Branchen stehen besonders unter Druck.
Immobilien
Richter stoppt Sanierungsplan für Signa Prime
Der Staat Österreich setzt sich unerwartet vor Gericht durch. Das könnte die Gläubiger viel Geld kosten.
Lieferdienst
Delivery Hero fürchtet hohe Kartellbuße
Der Lieferdienst muss wegen der Ermittlungen der EU viel mehr Geld zurücklegen als geplant.
Grünheide
Interne Machtkämpfe lähmen Tesla-Betriebsrat
Die Mitarbeiter in Grünheide sorgen sich um ihre Arbeitsplätze. Doch eine Tonbandaufnahme enthüllt: Der Betriebsrat ist vor allem mit sich selbst beschäftigt. Und der Werksleiter schimpft über verschwundene Kaffeetassen.
Transformation
Mercedes-Stammwerk kämpft gegen den Schwund
Seit 120 Jahren produziert der Autobauer in Stuttgart-Untertürkheim Motoren, Getriebe und Achsen. Doch deren Menge sinkt. Ein E-Campus und eine Million E-Antriebe sollen die Not lindern.
Industrie
Chemiebranche erholt sich – doch investiert wird im Ausland
Die Unternehmen produzieren zwar wieder mehr, der erhoffte Wachstumsschub bleibt jedoch aus.
Flugzeugabstürze
Boeing will sich schuldig bekennen
Der Deal mit dem Justizministerium würde dem Flugzeugbauer einen langen Prozess ersparen – hätte aber schwerwiegende Folgen.
Fluggesellschaft
EU untersucht Coronahilfen für die Lufthansa
Nach einer Entscheidung des EU-Gerichts überprüfen die Kartellwächter erneut die staatliche Milliardenhilfe für die Airline.
Greentech
Wärmewende im Industriemaßstab
Glas, Stahl, Zement: Wo die Industrie mit großer Hitze arbeitet, verbrennt sie viel Energie. Bisher kostet das viel Geld und CO2 – doch Not macht erfinderisch.
Nicholas Bloom
„Mitarbeiter sollten nicht ins Büro kommen, wann es ihnen passt“
Niemand hat zum Homeoffice mehr geforscht als der Stanford-Professor Nicholas Bloom. Er erklärt, wie sich hybride Arbeitsmodelle richtig umsetzen lassen.
Navid Thielemann
Autos, Kunst – und Unternehmen
Der Logistik-Unternehmer kaufte in den vergangenen neun Jahren 22 Firmen, um eine Idee zu verwirklichen.
Finanzen
Klaas Knot
„Ich sehe keinen Anlass für eine Zinssenkung im Juli“
Das EZB-Ratsmitglied vertröstet die Märkte auf den September, was eine mögliche Fortsetzung der Zinswende betrifft. Und der Niederländer erklärt, wo Risiken für die Finanzstabilität liegen.
EU-Nachhaltigkeitsstrategie
Wegwerfen verboten!
Mit der Ökodesign-Verordnung schafft Brüssel neue Standards für Produkthersteller.
Votum
Gleiches Geld für gleiche Arbeit
Gericht trifft Urteil zur Aufdeckung von Lohnunterschieden.
Unlautere Werbung
Mittel nicht „hautfreundlich“
EuGH entscheidet zugunsten der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs.
Online-Rechtsgeschäfte
Eindeutiger Bestellbutton
Der BGH stellt hohe Anforderungen an Dienstleister und Verkäufer im Internet.
ETF
Das passende Depot für eine unruhige Zukunft
Geopolitische Spannungen, Geldpolitik, Wahlen: Das Umfeld für Anleger ist unübersichtlich wie lange nicht. Mit ETFs kann jeder seine passende Strategie finden.
Postgesetz
Diese neue Frist müssen Steuerzahler kennen
Wer dem Finanzamt widersprechen will, muss Fristen beachten. Was sich durch das neue Postgesetz dabei ändert.
Tourismus
Beliebte Kreuzfahrten – drei Aktien, die profitieren
Auf den XXL-Schiffen sind fast 40 Prozent der Passagiere jünger als 40 Jahre. Analysten sehen bei einigen Titeln der boomenden Branche noch Kurspotenzial.
Handelsblatt Today
Frankreich rückt nach links – oder?
Das Linksbündnis „Neue Volksfront“ hat überraschend den zweiten Wahldurchgang der Parlamentswahlen in Frankreich gewonnen.
Chart des Tages
Übernahme beflügelt Brauerei-Aktien
Carlsberg kauft in Großbritannien zu und mischt den Kneipenmarkt auf.
Dax-Umfrage
Extrem wenige Anleger wollen Aktien kaufen
Investoren bleiben vorsichtig. Das muss nicht schlecht sein, wie ähnliche Konstellationen aus der Vergangenheit zeigen.
— Märkte Insight —
Blick nach Skandinavien
Über die Aktienrente wird viel diskutiert. Ein Vergleich mit den Staatsfonds anderer Länder macht dessen Chancen ebenso deutlich wie die Grenzen des Konzepts.
Börse am Dienstag
Drei Punkte, die für Anleger heute wichtig sind
1Japan-Daten Die Ökonomen warten in Japan auf die Daten zur Geldmengenentwicklung und zu den Werkzeugmaschinenaufträgen im Juni. Die Börse wird nach guten Kursentwicklungen von Anlegern stark beachtet.
Narat, Ingo
Weitere Ausgaben
Titelseite
Nr. 138 № 138 Freitag,  19.07.2024
Titelseite
Nr. 137 № 137 Donnerstag,  18.07.2024
inkl.mit Beileger
Titelseite
Nr. 136 № 136 Mittwoch,  17.07.2024inkl.mitBeileger
Titelseite
Nr. 135 № 135 Dienstag,  16.07.2024
Inhalt wird geladen...
vorheriger Artikel
nächster Artikel
Inhalt
Titelseite
Nr. 130
Dienstag, 9.07.2024
Titelseite
Aufbruch ins Ungewisse
Wohnungswirtschaft will mehr Abriss
Stammwerk von Mercedes schrumpft
Chemie-Industrie erholt sich
Mehr Firmenpleiten als erwartet
Thema des Tages
Frankreich droht die Blockade
Berlin und Brüssel reagieren verunsichert auf Wahlergebnis
„Investoren werden bei der Haushaltspolitik genau hingucken“
Die Linke will regieren
Politik
Die Front des Westens bekommt Risse
Nato will Zusammenarbeit mit Indopazifik-Staaten ausbauen
Kraftwerksstrategie fast am Ziel
Der Egotrip des Viktor Orban
Grüne stecken bei Kindergrundsicherung zurück
Wohnungswirtschaft verlangt massive Abrissprogramme
Rechte gründen Fraktion im Europaparlament
AfD-Chef schlägt Nord-Euro und Süd-Euro vor
Meinung
Frankreich braucht jetzt Vernunft
Außenansichten
Ach, könnte Olaf doch den Julian geben
Wenigstens eine halb gare Lösung
Vorerst kein Handelskrieg zwischen China und der EU
Unternehmen
Mehr Firmenpleiten als erwartet
Richter stoppt Sanierungsplan für Signa Prime
Delivery Hero fürchtet hohe Kartellbuße
Interne Machtkämpfe lähmen Tesla-Betriebsrat
Mercedes-Stammwerk kämpft gegen den Schwund
Chemiebranche erholt sich – doch investiert wird im Ausland
Boeing will sich schuldig bekennen
EU untersucht Coronahilfen für die Lufthansa
Wärmewende im Industriemaßstab
„Mitarbeiter sollten nicht ins Büro kommen, wann es ihnen passt“
Autos, Kunst – und Unternehmen
Finanzen
„Ich sehe keinen Anlass für eine Zinssenkung im Juli“
Wegwerfen verboten!
Gleiches Geld für gleiche Arbeit
Mittel nicht „hautfreundlich“
Eindeutiger Bestellbutton
Das passende Depot für eine unruhige Zukunft
Diese neue Frist müssen Steuerzahler kennen
Beliebte Kreuzfahrten – drei Aktien, die profitieren
Frankreich rückt nach links – oder?
Übernahme beflügelt Brauerei-Aktien
Extrem wenige Anleger wollen Aktien kaufen
Blick nach Skandinavien
Drei Punkte, die für Anleger heute wichtig sind